Stammbaum Hawlitschek,Havlicek,Wania,Vana,Czepa,Parfum Miniaturen, Solids

     

Jean-Francois Houbigant,

hängte im Jahr 1775 in Honore ein kleines Schild mit Blumenbild vor seinem Laden auf,

um auf seine Parfums aufmerksam zu machen.

Von Anfang an fanden seine Kreationen grossen Anklang in den Königshäusern.

Er wurde Hoflieferant bei Marie Antoinette, Josephine und den meisten anderen Königs- und Kaiserhäusern.

Napoleon zog in keinen Krieg, ohne sich vorher bei Houbigant mit Düften eingedeckt zu haben.

1838 verlieh ihm Queen Victoria von England die Lizenz " Parfumeur to her majesty ".

1890 ernannte ihn Zar Alexander zum " Parfumeur des imperialistischen Hofes ".

 

Die Kundenliste von Houbigant liest sich wie das "Who is Who" der grössten Adelshäuser der ganzen Welt.

 

1882 kam "Fougere Royale"( heute Duc de Vervains) auf den Markt.

Dies war der Beginn der aromatisch, würzigen, moosigen Duftfamilie "Farn".

Zum ersten Mal wurde in einem Parfum eine synthetische Zutat eingesetzt, das synthetische Cumarin.

Das Zeitalter der wissenschaftlichen Duftfamilien war eingeläutet.

 

"Quelques fleurs" war die erste Kreation aus mehreren Blumendüften, entstand 1912 und revolutionierte die Duftwelt.

Es diente als Vorlage vieler folgender multifloraler Duftkompositionen auf der ganzen Welt.

 

In den 50er Jahren kam der Duft Chantilly auf den Markt.

Danach wurde es jahrzehntelang still um das grosse Parfumhaus.

 

1993 musste Houbigant Gläubigerschutz beantragen;

Namen, Rechte und Rezepte wurden an Renaissance Cosmetics Inc. verkauft.

Die Düfte wurden verwässert und die Vermarktung wurde auf Drogerieketten verlegt; auf Tradition wurde kein Wert

mehr gelegt.

Das änderte sich erst 1999, als Renaissance Cosmetics ebenfalls bankrott ging.

Die damaligen Käufer bringen seitdem unter dem Label  "Houbigant Parfums" die Düfte wieder nach alter Rezeptur

und unter Wertschätzung und Einhaltung der grossen Tradition erfolgreich auf den Markt.

( Interessantes zu Houbigant finden Sie auch noch bei " Cheramy " )

 

Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant


Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant

Houbigant